Forum

Moderiert von:
Forum Index
Off Topic
     Allgemeines
     Drucker und die Nachfolgekosten
 

Autor Drucker und die Nachfolgekosten
opencrowder

Registriert: 06.09.2018
Beiträge: 5


Sende eine Private Nachricht an opencrowder
Drucker und die Nachfolgekosten

Geschrieben: 08.05.2019 19:45

 Neulich habe ich einen Tintenstrahldrucker zu einem sehr günstigen Preis gekauft, worauf ich sehr stolz war. Was für ein Irrtum. Ich sollte wenig spaeter bitter erfahren, dass die Druckerpatronen Schweinegeld kosten. Das kann doch nicht angehen!! Die Dinger kosten mehr als der Drucker selbst. Warum ist das so??? Was macht ihr eigentlich, um diese Nachfolgekosten auf einem Minumum zu halten.  


Zitieren nach oben
opencrowder

Registriert: 06.09.2018
Beiträge: 5


Sende eine Private Nachricht an opencrowder
Drucker und die Nachfolgekosten

Geschrieben: 09.05.2019 11:54

Ist niemand so wütend wie ich?


Zitieren nach oben
HpBagstar
Registriert: 29.04.2019
Beiträge: 3


Sende eine Private Nachricht an HpBagstar
Drucker und die Nachfolgekosten

Geschrieben: 09.05.2019 11:58

Mimimimimimimiiii
 
Will jetzt natürlich aus Gründen der Höflichkeit nicht sagen: Heul doch. Aber.... 
 
....ja, Pech gehabt, sage ich mal so. Im Leben ist nichts umsonst. Umsonst ist nur der Tod. Oder auch der nicht umsonst, aber gratis. Ja, gut, vllt sind noch mehr Dinge gratis, doch ich glaube, warum man das mit dem Tod sagt, ist, weil danach nichts mehr kommt, man also auch nicht mit bestimmten Emotionen oder so bezahlen muss im Nachhinein. Oft ist es ja so, dass man ein Werbegeschenk nimmt, das hat dann keine Kohle gekostet, aber dann kriegt man ne Flut an Spammails. 
Um Geld ausgeben kommt man nicht rum. Finde auch, dass das in unserer Gesellschaft irgendwie viel zu negativ belastet ist, Geld auszugeben. Als sei das immer was Schlechtes. Ist doch schön, wenn man dem weniger Bedeutung zuschreibt und mehr die Dinge sieht.
Sparen kann man trotzdem: Druckerpatronen gibts billig hier: 
Tschau Kakao. 


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: HpBagstar am 09.05.2019 16:08 (Originaldatum 09.05.2019 11:58) ]


Zitieren nach oben
sortieren nach

 
Vorheriges Thema:  Wirtschaft ja aber Mathe nein?
Nächstes Thema:  Danke für alles!

Gehe zu: